Auch wir sind bei diesem Projekt in einem Lernprozess und werden ihnen Zug um Zug die Informationen zukommen lassen, die wir uns erarbeiten.

 

01 Die Entstehung der Bodenplatte

02 Die Entstehung des Ergeschosses

03 Überblick bis zum Richtfest

04 Daten / Fakten (erfolgt in den nächsten Tagen)

05 Weitere Informationen zu Strohballenhäusern

06 Lorenzsysteme für fertige Module mit gepresstem Stroh

07 Weitere Informationsquellen

 

Bürgerantragsideen zu Energieverbrauch/CO2Emmission/Bauen ohne Sand und Beton

 

Bei der Mitgliederversammlung am 13.10. wurde vereinbart, eine Initiative zu starten in Richtung Bauen unter ökologischen Gesichtspunkten, wobei mehrere Problemfelder gleichzeitig in den Focus kommen.

Ein Artikel im Leverkusener Anzeiger "Gute Energiebilanz Leverkusener baut Ökohaus aus Strohballen" war Ausgangspunkt, sich dieser Problematik nachhaltiger zu widmen. Hierzu habe ich in Absprache mit dem Initiator dieser Initiaive (M. Urbschat) diesen Bau aufgesucht und ein längeres Gespräch mit dem Marcel Nießen geführt, dem Besitzer dieses Bauprojektes. Eine sehr freundlichen Führung durch den Bau hat dann dazu geführt genauer noch hinzuschauen und daraus resultierend die Stadt Leverkusen dazu zu bewegen, bei einem städtischen Bauvorhaben den Einstieg in neues Bauen unter den genannten Aspekten zu wagen.

Aber hier erst mal ein erster Eindruck, der zu vielen neugierigen Fragen geführt hat, die wir in den kommenden Woche Zug um Zug angehen werden.
G. Sattler

Schauen sie sich doch einfach mal das Video auf Youtube zu diesem Haus an. Der Architekt gibt ihnen interessante zusätzliche Informationen.

 

Das soll ihnen einen ersten Eindruck von der Baustelle geben. Am kommenden Freitag ist ein Termin mit dem Architekten geplant, zu dem M. Urbschat und ich gehen werden, um so viele Antworten wie möglich auf unsere Fragen zu bekommen. Letztendlich wird es nach intensiver Vorbereitung einen Bürgerantrag an die Stadt Leverkusen geben. Aber erst mal Schritt für Schritt.....